Aktion Nistkastensäuberung hat begonnen


Die ersten vier Gemarkungsteile wurden am 26. Januar in Angriff genommen. Kurt Wolf, Bernd Binkle, begleitet von seinen beiden Enkeln, und Marion Geib begannen an der Lehmenkaut, den Fuchslöchern, am Rübenköpfchen und am Althomburger Weg mit der Reinigung und der Überholung von Nistkästen.

In über 30 Kästen wurde das alte Nistmaterial vom Vorjahr entfernt und defekte Teile der Kästen sowie der Aufhängungsvorrichtungen wurden erneuert. Leider musste auch dieses Jahr wieder festgestellt werden, dass Nisthilfen mutwillig zerstört worden waren oder auch ganz fehlten. Aus dem Vorrat von Kurt Wolf konnten die meisten der fehlenden Nisthilfen ersetzt werden. An den Orten, wo die Kästen immer wieder verschwinden, wurde auf einen Ersatz verzichtet.

Es waren überwiegend Kohl- und Blaumeisennester die in den Kästen gefunden wurden. In einem Hornissenkasten fanden sich an der Decke Bienenwaben und am Boden ein Meisennest. Aber auch komplette Vorratsläger an Eicheln sowie drei Winterschlafplätze von Haselmäusen wurden entdeckt.

Neben der Reinigung und Überholung der Nistkästen wurden alle neu registriert.

M. Geib



Fotos: Geib



 





 


zurück
Letzte Änderung: 03.02.2008