Bebauungsplan am Zunderbaum

29. März 2011

Das Gebiet "Zunderbaum" liegt ca 2 km nordwestlich von Homburg und erstreckt sich über etwa 80 ha. 55 ha hiervon waren eine ehemalige Bundeswehrliegenschaft; Bei den restlichen 25 ha handelt es sich um eine ebenes Gelände am Rande der B423. (Foto: SBB Saarland Bau und Boden Projektgesellschaft mbH) Es gehört zu zwei Drittel zur Gemeinde Kirkel, ein Drittel inklusive der derzeit einzigen Zufahrt liegt auf Homburger Stadtgebiet.

Im Zuge der Aufstellung des Bebauungsplans mit paralleler Teiländerung des Flächennutzungsplanes „Industriepark Zunderbaum“ durch die Kreisstadt Homburg und die Gemeinde Kirkel hat eine frühzeitige Beteiligung der Behörden gem. § 4 Abs. 1 BauGB und
§ 4 Abs. 2 BauGB zu erfolgen.

Der NABU Saarland ist gemäß § 41 Saarländisches Naturschutzgesetz (SNG) ein anerkannter Naturschutzverein und demnach gemäß § 40 SNG an Verfahren im Rahmen der Bauleitplanung, der Gesetzgebung und bei Planfeststellungsverfahren zu beteiligen.

Im Rahmen dieser Verbandsbeteiligung hat der NABU Saarland eine Stellungnahme an die mit der Planung beauftragte Firma agstaUmwelt abgegeben und auch der NABU Altstadt hat sich zu dem Vorhaben geäußert:


zurück zur Übersicht
Letzte Änderung: 30.03..2011